Naturpark Thal

Naturpark Thal: Stille Natur – lebendiges Thal

Der Naturpark Thal liegt eingebettet in den Gebirgszügen des Solothurner Jura, zwischen Weissenstein und Wasserfallen. Hier können Sie sich wunderbar in der Stille der Natur bewegen: Wandern Sie durch die märchenhafte Wolfsschlucht in sonnige Jurahöhen. Erkunden Sie mit dem (E-)Bike den aussichtsreichen Brunnersberg. Fahren Sie mit dem sonntäglichen NaturparkBus auf die zweite Jurakette und kehren Sie in einer der zahlreichen Bergwirtschaften ein. Tanken Sie Ruhe und Kraft auf dem Poesieweg in Holderbank. Oder entdecken Sie auf der mehrtägigen ViaSurprise die natürlichen und kulturellen Perlen des Solothurner und Baselbieter Jura.

Besuchen Sie den neueröffneten Holzweg Thal in St. Wolfgang, wo Sie die Materie Holz auf spielerisch-gestalterische Weise neu erleben. Ein Erlebnis für Gross und Klein ist auch der Zwergliweg zum Berghof Montpelon, wo Ihnen die Bantlizwerge ihre geheimen Verstecke verraten.

Die spannende Industriegeschichte des Thals wird in den Thaler Museen lebendig erzählt. Wie sich der europäische Adel mit Mümliswiler Kämmen zierte, erfahren Sie im Museum HAARUNDKAMM im Mümliswil. Im Museum uhrundzeit in Welschenrohr gelangen Sie auf eine Zeitreise der einst blühenden Thaler Uhrenindustrie. Über 200 Jahre Keramikgeschichte im Thal zeigt das Matzendörfer Keramikmuseum, so auch die weitbekannte Tradition Rössler.

Kultur wird im Thal sehr gepflegt. Da werden die Musikfestwoche «Classionata» oder der jährliche Kulturtag Thal durchgeführt. Zahlreiche Bergchilben, Dorffeste und der zweimal jährlich in Balsthal stattfindende Naturpark-Märet locken Besucher von nah und fern ins lebendige Thal.