Wasseramt

Burgaeschisee

Das Wasseramt vereint Industrie und Landwirtschaft
Wie es der Name vermuten lässt, ist im Wasseramt das Wasser allgegenwärtig. So liegen mit dem Burgaeschi- und dem Inkwiler-See die beiden einzigen Seen im Kanton Solothurn im Bezirk Wasseramt. Zudem fliessen grosse Grundwasserströme parallel zur Emme durch das Wasseramt. Teilweise liegt das Grundwasser in nur 40 Zentimetern Tiefe.

Mit den Industrieorten Zuchwil, Biberist, Derendingen und Gerlafingen und den Bauerndörfern im äusseren Wasseramt (z.B. Hüniken und Drei Höfe) sind im Wasseramt seit jeher Industrie und Landwirtschaft vereint.

Mit dem aus dem 13. Jahrhundert stammenden Turm in Halten besitzt das Wasseramt ein einzigartiges Heimatmuseum. Neben der Dauerausstellung mit Alltagsgegenständen und Werkzeugen der vergangenen Jahrhunderte bietet das Museum wechselnde Themen-Ausstellungen.

Quer durch das ganze Wasseramt führt der Urzeitenweg. Dieser zeigt den geschichtlichen Ablauf von der Steinzeit über die Bronzezeit bis zur Eisenzeit auf. Er setzt Akzente zu Themen wie Kultur, Medizin, Arbeit und Produktion und verbindet bekannte Sehenswürdigkeiten im Wasseramt miteinander.